Neues von den Spezialist*innen für Entfaltung und Kompetenz durch Theater
– in Bewegung für Bildung – in Bewegung für Bildung

Spezialist*innen für Entfaltung und Kompetenz durch Theater

Newsletter # 13, 22. Juni 2022
Liebe Theater- und Spielinteressierte,

in Riesenschritten nähern wir uns dem Sommer, vor uns liegt noch der letzte Termin im Rahmen unserer Montagsreihe am Montag, den 18. Juli 2022: Ab in den Sommer!

Bedauerlicherweise hatten wir bislang noch keinen Erfolg mit der Besetzung unserer ausgeschriebenen Stelle im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes. Leiten Sie daher bitte weiterhin gerne unsere Stellenausschreibung (siehe auch unten) an potentielle Interessierte weiter – vielen Dank.

Für heute herzliche Grüße

Ihr Team der TSB

Infos aus der TSB

Workshop.Theater: Ab in den Sommer!

Im Rahmen der diesjährigen Montagsreihe laden wir Sie zu einem kleinen Sommerfest in unsere Räumlichkeiten ein.
Wir bitten um Rückmeldung bis zum 13. Juli 2022, nutzen Sie dafür gerne die Anmeldung.

Montag, 18. Juli 2022, 18:00–22:00 Uhr, TSB

 

Stelle im "Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung (BuFDi)" mit dem Schwerpunkt Projektmanagement ab sofort in der TSB zu besetzen

Aufgabenschwerpunkte:
Projektentwicklung – Planung und Konzeption unseres Fortbildungsfestivals "Werkstatt.Theater"

Team-Assistenz – Unterstützung bei weiteren Projekten

Kommunikation – enge Zusammenarbeit mit dem Bereich Kommunikation und der Geschäftsführung

Geboten werden:
Intensive Einblicke in Leitung und Ablauf eines Kultur- und Bibliotheksbetriebs, ein Arbeitsplatz mitten in der Altstadt Heidelbergs in einem großartigen Team, Arbeitszeiten nach Absprache auch im Homeoffice inkl. Dienstlaptop

Weitere Infos zur Stelle hier auf der Homepage der TSB, allgemeine Infos zum BuFD finden sich hier.

Ansprechpartnerin: Christiane Daubenberger

 

Bibliothek
"Lesen ist Denken mit fremden Gehirn." (Jorge Luis Borges)

Carina Weirather – Forumtheater zur Gewaltprävention. Evaluation des Forumtheaters der Wilden Bühne e. V.

VDM Verlag Dr. Müller, 2008

Wie allgemein in der sozialen Arbeit herrscht auch im Bereich Prävention noch immer ein Mangel an Untersuchungen zur Wirksamkeit von Methoden. Die Autorin Carina Weirather füllt hier eine Lücke. Sie beschäftigt sich mit der Gewaltbedeutung im Alltag und im aktuellen sozialwissenschaftlichen Verständnis. Am Beispiel von Gewalt an Schulen werden Erscheinungsformen und Ursachen gewalttätigen Verhaltens beschrieben, woraus sich mögliche Ansätze für die Gewaltprävention ergeben. Ein Ansatz ist die Theaterpädagogik, die mit ihren interaktiven Methoden als besonders wirksam für die Prävention eingestuft werden kann. Schulaufführungen mit Forumtheater der Wilden Bühne e. V. werden konkret beschrieben und evaluiert. Aus den Ergebnissen der Evaluationsstudie ergeben sich mögliche Konsequenzen zur weiteren Qualifizierung des Angebotes. Dieses Buch richtet sich an Personen, die im sozialen, theaterpädagogischen und pädagogischen Bereich tätig oder interessiert sind.

... speziell für Lehrkräfte

Eine Anmeldung für die aufgeführten Veranstaltungen kann über Lehrkräftefortbildung Baden-Württemberg anhand der Veranstaltungsnummer gefunden und durchgeführt werden.

Mittwoch bis Freitag, 6. bis 8. Juli 2022, Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung
LFB-Nummer: 5KKNG
Vom Kunstwerk zum Theaterstück. Berühmte Bilder als Inspiration zur Stückentwicklung

Beginn Mittwoch, 21. September 2022, 14:00 Uhr / Ende Freitag, 23. September 2022, 12:30 Uhr, Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) Außenstelle Schloss Rotenfels, 76571 Gaggenau
XMNXG–Reihe
Die große Basisfortbildung Literatur und Theater unterrichten

Beginn Mittwoch, 5. Oktober 2022, 14:00 Uhr / Ende Freitag, 7. Oktober 2022, 12:30 Uhr, Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) Außenstelle Schloss Rotenfels, 76571 Gaggenau
L9P87–Reihe
Grundlagen der Theaterpädagogik

... und sonst so ...

#nextlevel revisited
Transdisziplinär.Partizipativ.Postdigital

Welche fachlichen Voraussetzungen müssen gewährleistet sein, um ästhetisches Beforschen von Gesellschaft und Welt im digitalen Raum möglich zu machen? Welche Potenziale bieten (Weiter-)Entwicklung und Etablierung transdisziplinärer Zugänge an der Schnittstelle von kulturellen Angeboten für junge Menschen und Digitalität? Wie können kollaborative transdisziplinäre Arbeitsweisen nachhaltig etabliert werden?

Akteur*innen aus den Bereichen Theater, Medienpädagogik, Literatur und Museum sind eingeladen zum Erfahrungsaustausch über Angebote der Kulturellen Bildung im digitalen Raum und zur spartenübergreifenden Weiterentwicklung von bestehenden digitalen und hybriden Formaten. Fachliche Inputs geben einen Einblick in aktuelle Forschungsergebnisse und Praxis der beteiligten Kunstsparten.

Das geplante Barcamp mit vielfältigen Sessions und Themen bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, eigene Ideen und Erfahrungen einzubringen und weiterzuentwickeln und sich spartenübergreifend auszutauschen und zu vernetzen.

Programm / Anmeldung

12. und 13. September 2022 (online via Zoom)

 

Spezieller Schultyp in Bayern

Die Berufsfachschule für Musik (kurz BFSM oder BfM) ist ein nur in Bayern anzutreffender Schultyp, der eine qualifizierte Ausbildung zum/zur Staatlich geprüften Ensembleleiter*in in den Fachrichtungen Klassik, Kirchenmusik, Volksmusik, Musical und Rock/Pop/Jazz anbietet. Darüber hinaus kann in einem pädagogischen Aufbaujahr eine Zusatzqualifikation erworben werden, die zur Unterrichtserteilung in der Unter- und Mittelstufe öffentlicher Sing- und Musikschulen berechtigt.

Dieser Schultyp wird hauptsächlich als eine Möglichkeit zur Orientierung und Vorbereitung auf ein anschließendes Hochschulstudium genutzt (meist in den Richtungen Schulmusik, Instrumentalpädagogik und Bühnengesang). Nicht zuletzt wegen der Schulgeldfreiheit kommen die Schüler*innen dabei aus dem gesamten Bundesgebiet – und darüber hinaus. 

Zum kommenden Schuljahr 2022/23 wird das Ausbildungsspektrum der Berufsfachschule für Musik Oberfranken um die Fachrichtung MUSICAL erweitert, d. h. das Angebot kann dann auch für theaterbegeisterte Schulabgänger*innen eine Orientierungshilfe und ggf. ein Sprungbrett ins Studium darstellen. 

Berufsfachschule für Musik Oberfranken, Kulmbacher Straße, 44, 96317 Kronach, +49 (0)9261-91314,  info@bfm-oberfranken.de

... unter uns ...

Bildungstage

Von Donnerstag, dem 26., bis Sonntag, dem 29. Mai 2022 nahm unsere Kollegin Jolina Becker (Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung) im Rahmen ihrer Bildungstage an der 46. Multiplikator*innenschulung (46. BDAT Muplischu*22) in Wetzlar teil, die vom Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) in Zusammenarbeit mit dem Bundesarbeitskreis Kinder- und Jugendtheater veranstaltet wurde.

Jolinas Kurzbericht:

"Die verschiedenen Workshops der Theaterfortbildung gingen zwar erst am Donnerstag los, doch wie die anderen Bundesfreiwilligen, die hieran teilnahmen, reiste ich schon am Mittwochnachmittag an. Nachdem wir uns nun einige Male digital per Zoom trafen, war es schön, alle endlich im echten Leben zu sehen. Gemeinsam feierten wir mit leckerer Torte das 10-jährige Jubiläum des Bundesfreiwilligendientes beim BDAT.

Ich nahm an dem Workshop "Nonverbale Theaterpraxis" teil und war natürlich sehr gespannt, was mich erwarten würde. Es folgten vier spannende und aufregende Tage, in denen viel geforscht, experimentiert, gespielt und gelacht wurde. Eine offene Bühne mit anschließender Feuershow rundete das Ganze ab. Ich bin in diesen Tagen sehr aus mir herausgekommen, habe nicht nur viel gelernt, sondern auch tolle und interessante Menschen kennengelernt. Muplischu*22 war eine Erfahrung, die unglaublich viel Spaß gemacht hat und die ich nicht mehr missen möchte.“

 

Theaterpädagogische Impulse

"Ich habe so viele Impulse bekommen, die ich unbedingt sofort ausprobieren will – das sind Geschenke", sagt Claudia. Sie war Teilnehmerin des gesamten Fortbildungstages zum Thema "Theaterpädagogische Impulse", den Christiane Daubenberger am Samstag, den 18. Juni 2022 für das Team der KiTa Flohkiste in Göppingen gestaltete. Trotz der hitzigen Temperaturen konnten die Teilnehmenden Erfahrungen mit Spielen und Übungen zum Beispiel aus dem Bereich der Kinderspiele und Rhythmik/Musik machen. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren!

Sie wünschen Ähnliches in Ihrer Einrichtung?
Wir bieten Ihnen Workshops und andere theaterpädagogische Veranstaltungen auf Anfrage – maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse!
Nutzen Sie gerne unsere Website für Ihre Anfrage.
facebook  twitter  youtube  instagram 
Foto Marcel Zieker
Theater- und Spielberatung Baden-Württemberg e. V.
Bienenstraße 5, 69117 Heidelberg
Abmeldung vom Newsletter

Für die Inhalte anderer Anbieter*innen ist die TSB nicht verantwortlich.